Militärparade zu Ehren des 75. Gründungstages der Partei der Arbeit Koreas
   Zu Ehren des 75. Gründungstages der Partei der Arbeit Koreas fand am 10. Oktober um 0 Uhr auf dem Kim-Il-Sung-Platz eine Militärparade feierlich statt.
   Die Vereinte Militärkapelle betrat den Platz und vollzog eine Zeremonie, indem sie das Parteiemblem, die Zahlen und Schriften wie „10. Oktober“, „1945“, „2020“ und „Sieg“ darstellte und die Militärmusikstücke spielte, die den kämpferischen Elan und Geist der Koreanischen Volksarmee vertreten.
   Um den Obersten Befehlshaber der Streitkräfte der Republik, Kim Jong Un, Vorsitzenden der Partei der Arbeit Koreas und Vorsitzenden des Komitees für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea, zu empfangen, war die Ehrenformation der Koreanischen Volksarmee angetreten.
   Als Kim Jong Un auf dem Platz ankam, fand eine feierliche Empfangszeremonie der Ehrenformation statt.
   Der Oberste Befehlshaber erhielt vom Kommandeur der Ehrenformation der Koreanischen Volksarmee einen Empfangsrapport und schritt die Formation ab.
   Unter den Klängen der Empfangsmusik erschien Kim Jong Un, großer Repräsentant der Partei und des Staates und herausragender Führer der koreanischen Revolution, auf der Tribüne des Paradeplatzes.
   Er erwiderte winkend den stürmischen Jubel der Paradeteilnehmer und der Massen.
   Ihm und den Kadern der Partei, Regierung und Armee überreichten die Mitglieder der Kinderorganisation duftende Blumensträuße.
   Auf der Tribüne standen Choe Ryong Hae, Mitglied des Präsidiums des Politbüros des ZK der Partei der Arbeit Koreas, erster stellvertretender Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten und Vorsitzender des Präsidiums der Obersten Volksversammlung der Demokratischen Volksrepublik Korea, Ri Pyong Chol, Mitglied des Präsidiums des Politbüros, stellvertretender Vorsitzender der Zentralen Militärkommission und stellvertretender Vorsitzender des ZK der Partei der Arbeit Koreas, Kim Tok Hun, Mitglied des Präsidiums des Politbüros des ZK der Partei der Arbeit Koreas und Vorsitzender des Kabinetts der Demokratischen Volksrepublik Korea, und Pak Pong Ju, Mitglied des Präsidiums des Politbüros und stellvertretender Vorsitzender des ZK der Partei der Arbeit Koreas und stellvertretender Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea, sowie weitere Mitglieder der zentralen Leitungsorgane der Partei und die Kommandeure der Armee.
   Im Gästerevier waren zugegen die alten ehemaligen Kader wie Kim Yong Nam und Choe Yong Rim, die jahrzehntelang in Partei, Regierung und Armee tätig waren, und die Delegierten zu den Feierlichkeiten zum 75. Gründungstag der Partei der Arbeit Koreas.
   Unter den Klängen des Liedes „Das leuchtende Vaterland“ wurde zu Ehren des 75. Gründungstages der Partei der Arbeit Koreas eine Salve von 21 Schüssen abgegeben.
   Kim Jong Un, Oberster Führer der Partei, des Staates und der Streitkräfte, hielt eine Ansprache.
   Anschließend wurde die Nationalflagge gehisst.
   Dem Marschall der Koreanischen Volksarmee, Ri Pyong Chol, stellvertretendem Vorsitzendem der Zentralen Militärkommission der Partei, gab der Generalstabschef und Marschall der Koreanischen Volksarmee, Pak Jong Chon, die Meldung, dass sich die Paradetruppen aufgestellt haben, um sich einer Kontrolle der Bereitschaft zur Militärparade anlässlich des 75. Gründungstages der Partei der Arbeit Koreas zu unterziehen.
   Ri Pyong Chol inspizierte die Paradetruppen.
   Dem Vorsitzenden der Partei der Arbeit Koreas, Kim Jong Un, erstattete er den Bericht, dass die Militärparade vorbereitet sei.
   Auf Kommando des Generalstabschefs Marschall Pak Jong Chon begannen die Märsche.
   Nach der Ehrenkavallerieformation, die die Fortsetzung der stolzen Traditionen der Koreanischen Revolutionären Volksarmee betonte, betraten die Paradekolonnen als todesmutige Beschützer und Sturmgarden für das Zentralkomitee der Partei den Platz.
   Die Kolonnen des 1., des 2., des 4. und des 5. Korps, der See-, Luft- und strategischen Streitkräfte, der Panzer- und der motorisierten Schützendivision, der Militärschulen aller Ebenen der Koreanischen Volksarmee und der Truppen für Öffentliche Sicherheit, der Revolutionsschulen, der Roten Arbeiter- und Bauernwehr und der Roten Jugendgarde marschierten an der Tribüne vorbei.
   Als Demonstration der unbesiegbaren Macht der koreanischen Luftstreitkräfte gab es einen Paradeflug.
   Die motorisierten Kolonnen wie der Schützenpanzer, der Hauptpanzer und der Raketen zogen durch den Platz.
   Es erschien die Formation der gigantischen Atomstreitkräfte, die das Ansehen und die Sicherheit des Staates und Volkes garantieren, und der gesamte Platz war von starker Begeisterung und Aufregung erfüllt.
   Als die Parade zu Ende ging, erschütterten wieder die stürmischen Hochrufe den Himmel und die Erde und knallten die Feuerwerke.
   Kim Jong Un erwiderte winkend den lauten Jubel der Zuschauer.