Herr Kim Jong Un wohnte dem Großkonzert zu Ehren des 8. Parteitages der PdAK bei
   Am 13. Januar gab es in der Pyongyanger Sporthalle das Großkonzert zu Ehren des 8. Parteitages der Partei der Arbeit Koreas unter dem Motto „Wir besingen die Partei“.
   Herr Kim Jong Un, Generalsekretär der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der DVRK, sah sich das Konzert an.
   Dem Konzert wohnten bei die Mitglieder des Präsidiums des Politbüros des ZK der PdAK, Choe Ryong Hae, Jo Yong Won, Ri Pyong Chol und Kim Tok Hun, und die Delegierten für den 8. Parteitag.
   Als Kim Jong Un unter den Klängen der Begrüßungsmusik im Zuschauerraum erschien, erwiesen ihm alle Zuschauer mit dem Gefühl der Verehrung und des Vertrauens die größte Hochachtung.
   Beim zweiteiligen Konzert traten die Kunstschaffenden und Künstler der Kunstorganisationen und Kunstbildungsinstitutionen der Armee und des Zivils einschließlich der renommierten bedeutenden Kunstorganisationen sowie die Sportler und Schüler auf.
   Im ersten Teil besangen sie die unsterblichen Verdienste von Genossen Kim Il Sung und Kim Jong Il, die Partei der Arbeit Koreas zur starken wegweisenden Kraft der Revolution verstärkt und entwickelt und dadurch eine neue Geschichte des Aufbaus des koreanischen Sozialismus, der sich durch souveräne Politik, selbständige Wirtschaft und Selbstverteidigungskraft einen Namen macht, eingeleitet zu haben.
   Im zweiten Teil stellten sie durch feierlichen musikalischen Epos den treuen Willen aller Koreaner dar, unter der Parteifahne von Juche die große Kim-Jong-Un-Ära zur Blütezeit des Aufbaus eines starken Staates zu machen. 
   Beim Konzert war eine feierliche und faszinierende künstlerische Perfektion zu erleben, wobei Vokal- und Instrumentalmusik, Tanz und Massengymnastik mit dreidimensionalem Multimedia koreanischer Art, origineller Beleuchtung, vertikalen Hintergrundbildern räumlich schön harmonierten. Das Konzert, das das Entwicklungsniveau der koreanischen Kunst veranschaulichte, erntete stürmischen Beifall der Zuschauer.
   Nach dem Konzert erwiderte der Generalsekretär Kim Jong Un den begeisterten Jubel der Zuschauer und äußerte seine große Zufriedenheit damit, dass die Aufführenden durch epische Szenen die Richtigkeit und Unbesiegbarkeit der Ideologie und Sache der stets siegreichen Partei der Arbeit Koreas hervorhoben.