Militärparade zum 8. Parteitag der PdAK in Anwesenheit vom Generalsekretär Kim Jong Un
   Zu Ehren des 8. Parteitages der Partei der Arbeit Koreas fand am 14. Januar abends auf dem Kim-Il-Sung-Platz in der Hauptstadt Pyongyang eine Militärparade feierlich statt.
   Unter den Klängen der Empfangsmusik erschien Kim Jong Un, Generalsekretär der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der Demokratischen Volksrepublik Korea, auf der Tribüne des Platzes.
   Er erwiderte winkend den stürmischen Jubel der Paradeteilnehmer und der Massen.
   Ihm und den Kadern der Partei, Regierung und Armee überreichten die hübschen Kinder duftende Blumensträuße.
   Auf der Tribüne standen Choe Ryong Hae, Mitglied des Präsidiums des Politbüros des ZK der Partei der Arbeit Koreas, erster stellvertretender Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten und Vorsitzender des Präsidiums der Obersten Volksversammlung der Demokratischen Volksrepublik Korea, Jo Yong Won, Mitglied des Präsidiums des Politbüros und Sekretär des ZK der Partei der Arbeit Koreas, Ri Pyong Chol, Mitglied des Präsidiums des Politbüros, stellvertretender Vorsitzender der Zentralen Militärkommission und Sekretär des ZK der Partei der Arbeit Koreas, und Kim Tok Hun, Mitglied des Präsidiums des Politbüros des ZK der Partei der Arbeit Koreas und Vorsitzender des Kabinetts der Demokratischen Volksrepublik Korea, sowie Mitglieder des zentralen Leitungsorgans der Partei in der 8. Wahlperiode und die Kommandeure der Armee.
   Eingeladen waren auf der Tribüne die alten Kader, die jahrzehntelang in Partei, Regierung und Armee tätig waren.
   Im Gästerevier waren zugegen die Teilnehmer des 8. Parteitages und die Sondergäste.
   Unter den Klängen des Liedes „Das leuchtende Vaterland“ wurde eine Salve von 21 Schüssen abgegeben.
   Der Verteidigungsminister Kim Jong Gwan hielt eine Rede.
   Er unterstrich, dass die Militärparade eine historische Gelegenheit dafür sei, den kämpferischen Elan und die unerschöpfliche Macht der heroischen Streitkräfte Koreas bei der Verteidigung und Unterstützung des revolutionären Werkes der Partei der Arbeit Koreas mit dem Genossen Kim Jong Un an der Spitze noch einmal der ganzen Welt zu demonstrieren und die ganze Partei, das ganze Volk und die ganze Armee zum Kampf für die vom 8. Parteitag eröffnete neue Zeit kräftig aufzurütteln.
   Anschließen wurde die Nationalflagge gehisst.
   Dem Marschall der Koreanischen Volksarmee, Ri Pyong Chol, stellvertretendem Vorsitzendem der Zentralen Militärkommission der Partei, gab der Generalstabschef und Marschall der Koreanischen Volksarmee, Pak Jong Chon, die Meldung, dass sich die Paradetruppen aufgestellt haben, um sich einer Kontrolle der Bereitschaft zur Militärparade anlässlich des 8. Parteitages zu unterziehen.
   Ri Pyong Chol inspizierte die Paradetruppen.
   Dem Generalsekretär der Partei der Arbeit Koreas, Kim Jong Un, erstattete er den Bericht, dass die Militärparade zu Ehren des 8. Parteitages vorbereitet sei.
   Unter den Klängen der mächtigen Marschmusik, die die Stärke der Streitkräfte der Republik hervorhebt, begann die Militärparade mit dem Kommandowagen des Generalstabschefs Marschall Pak Jong Chon an der Spitze.
   Nach der Ehrenkavallerieformation betraten die Kolonnen der treuergebenen Beschützer den Paradeplatz.
   Die Kolonnen des 1., des 2., des 4. und des 5. Korps, der Seestreitkräfte, der Luft- und Luftabwehrstreitkräfte, der strategischen Streitkräfte, der Land-, See-, Luft- und Leichtscharfschützen, des Flak-Korps, des 91. Korps, des 3. Korps, der Korps, die die Meeresküsten und die Grenzen zuverlässig verteidigen, der Panzertruppe und der motorisierten Schützendivision, der Gebirgsinfanterie, der Aufklärer, der Truppe für elektronische Störung und weiterer Spezialtruppen sowie der bewaffneten Schnelleinsatztruppe für Öffentliche Sicherheit marschierten an der Tribüne vorbei.
   Kim Jong Un entbot den Paradeformationen, die mit dem Zentralkomitee der Partei gleichgesinnt sind und mit ihm Schritt halten, seine warmen Grüße.
   Die Piloten machten einen feierlichen Paradeflug.
   Die motorisierten Kolonnen wie der Schützenpanzer, der modernsten taktischen Raketen und der Hauptpanzer zogen durch den Platz.
   Es erschienen hintereinander die strategischen Unterwasserraketen als stärkste Waffen der Welt, die das Ansehen der revolutionären Streitmacht mit militärtechnischer Überlegenheit auf der Erde demonstrieren.
   Als die Parade zu Ende ging, erschütterten wieder die stürmischen Hochrufe den Himmel und die Erde und knallten die Feuerwerke.
   Kim Jong Un erwiderte winkend den lauten Jubel der Zuschauer.