Herr Kim Jong Un ließ sich mit den Teilnehmern der Militärparade zum Andenken fotografieren
   Kim Jong Un, Generalsekretär der Partei der Arbeit Koreas, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der Demokratischen Volksrepublik Korea, ließ sich am 16. Januar mit den Teilnehmern der Militärparade zu Ehren des 8. Parteitages ein Erinnerungsfoto machen.
   Zugegen waren dabei Ri Pyong Chol, Mitglied des Präsidiums des Politbüros des Zentralkomitees und stellvertretender Vorsitzender der Zentralen Militärkommission der Partei der Arbeit Koreas, und die verantwortlichen Funktionäre der Militärorgane.
   Die Teilnehmer der Militärparade, die die Ehre hatten, sich mit Genossen Kim Jong Un auf dem Kim-Il-Sung-Platz, wo die Militärparade zu Ehren des 8. Parteitages feierlich stattfand, fotografieren zu lassen, waren von großer Begeisterung erfüllt.
   Als Kim Jong Un auf dem Aufnahmeplatz ankam, brachten alle Teilnehmer dem Obersten Befehlshaber, der mit der feierlichen Militärparade der revolutionären Streitkräfte den Parteitag bedeutsam krönen ließ und ihnen durch die Verkündung eines historischen Marsches für den neuen Sieg des koreanischen Sozialismus die historische Mission der revolutionären Armee der Partei noch tiefer einprägte, den größten Ruhm entgegen und bejubelten ihn.
   Kim Jong Un erwiderte winkend den Jubel der Teilnehmer der Militärparade, die durch die Militärparade zu Ehren des 8. Parteitages die Macht der Armee der Partei der Arbeit Koreas, die der Partei und dem Volk unwandelbare Treue hält, und der starken Elitearmee, die die sichere militärtechnische Oberhand in der Welt gewann, nachhaltig demonstrierten und mit starkem Willen, sich den Marschweg für die Durchsetzung des Beschlusses des Parteitages an der Spitze zu bahnen, die strategische Linie der Partei aktiv unterstützten.
   Er äußerte die Überzeugung davon, dass die revolutionären Streitkräfte als Zuständige für die zuverlässige Verteidigung des Vaterlandes und des Volkes und wahre Armee des Volkes ihre Mission und Pflicht treu erfüllen werden, und ließ sich mit den Teilnehmern der Militärparade zum Andenken fotografieren.