Festkonzert zu Ehren des Tages des Leuchtenden Sterns
   Kim Jong Un, Generalsekretär der Partei der Arbeit Koreas und Vorsitzender für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea, wohnte am 16. Februar mit den Mitgliedern des zentralen Leitungsorgans der Partei einem Konzert zum Tag des Leuchtenden Sterns bei.
   Das Kunsttheater Mansudae, wo das Konzert stattfand, war erfüllt von großer Freude der Zuschauer darüber, in Anwesenheit vom Generalsekretär die feierliche Festveranstaltung zu sehen, und zwar in einem historischen Theater, das davon zeugt, dass der ehemalige Staatsführer Kim Jong Il die Blütezeit der koreanischen Kunst eingeleitet hatte.
   Als unter dem Klang der Empfangsmusik Kim Jong Un mit seiner Gattin Ri Sol Ju im Zuschauersaal erschien, brachten alle Anwesenden einen stürmischen Hoch aus, auf Kim Jong Un, der mit dem erhabenen Verantwortungsbewusstsein für Partei, Revolution, Vaterland und Volk eine neue Entwicklungszeit des Aufbaus des Sozialismus koreanischer Prägung einleitet.
   Die Mitarbeiter des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas sahen sich das Konzert mit an.
   Aufgetreten waren die Künstler der Musikband der Komitees für Staatsangelegenheiten, des Verdienten Staatlichen Chorensembles und weitere wichtige Künstlerorganisationen.
   Das Konzert begann mit der feierlichen Hymne auf die Vaterlandsliebe und wurde geteilt in zwei Akten ausgetragen.
   Im ersten Akt wurden die pathetischen Loblieder auf Kim Jong Il wie gemischtes Duett und Männerchor mit dem Lied „Der Jong-Il-Gipfel glänzt“ dargebracht.
   Die Künstler würdigten den hervorragenden Patrioten Kim Jong Il, der im Februar als Leuchtender Stern von Paektu zur Welt kam und in der langwierigen koreanischen Revolution eine beispiellose heilige Geschichte der Liebe zum Volk ins Leben rief.
   Jedesmal wenn sein sonnenhelles Gesicht auf dem Bühnenbild erschien, klatschte man stürmischen Beifall als Zeichen des Stolzes darauf, von einem herausragenden Mann geführt worden zu sein.
   Der zweite Akt begann mit dem Lied „An der Seite des Marschalls ist das Volk“. Es wurden die Loblieder auf den großen Mann Kim Jong Un dargestellt, der mit dem von Kim Jong Il  lebenlang verfolgten erhabenen Ideal der Volksliebe, Einheit und der Selbsthilfe den Sozialismus koreanischer Prägung zu einem neuen Sieg zuversichtlich leitet.
   Das Konzert demonstrierte den festen Willen des koreanischen Volkes dazu, zusammengeschlossen um den Generalsekretär Kim Jong Un unter der Parteifahne unbedingt einen großen Sieg beim gesamtnationalen Marsch für die Durchsetzung des Beschlusses des 8. Parteitages zu erringen. Es endete mit gemischtem Kleinchor und Männerchor „Flattere hoch unsere Parteifahne“ und Damensolo und gemischtem Chor „Das Volk bleibt immer treu“.
   Auf Bitte von Kim Jong Un wurde das Preislied des gesamten Volkes „Vertraulicher Name“ zugegeben, das die Bürger der DVRK mit dem Stolz auf ihren Staatsführer Kim Jong Il gern singen. Der ganze Zuschauersaal war erfüllt von tiefer Begeisterung.
   Kim Jong Un äußerte seine große Zufriedenheit damit, dass die Künstler durch ihre künstlerische Darbietung die starke Sehnsucht des Volkes nach Kim Jong Il und den glühenden Willen zur loyalen Unterstützung des Zentralkomitees der Partei erfolgreich gezeigt haben.
   Unter dem stürmischen Beifall wurde den Künstlern ein Blumenkorb im Namen des ZK der Partei der Arbeit Koreas überreicht.