Militärparade der Zivil- und Sicherheitsstreitkräfte anlässlich des 73. Gründungstages der DVRK
   Eine Militärparade der Zivil- und Sicherheitsstreitkräfte zum 73. Gründungstag der Demokratischen Volksrepublik Korea fand auf dem Kim-Il-Sung-Platz in der Hauptstadt Pyongyang feierlich statt.
   Es gab eine eigenartige Zeremonie des Eintritts der komplexen Militärkapelle.
   Die Fallschirmjäger demonstrierten ihre hervorragenden Techniken, indem sie den Himmel vom September mit den Staatsflaggen der Republik bedeckten.
   Das Geschwader der Geleitschutzflugzeuge flog über dem Platz, und die Kampfflugzeuge in fächerförmiger Formation schossen die
Salutschüsse ab.
   Am 9. September 0 Uhr betrat unter den Klängen der Empfangsmusik der Generalsekretär der Partei der Arbeit Koreas und Vorsitzende für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea, Kim Jong Un, die Tribüne des Paradeplatzes.
   Er erwiderte winkend den stürmischen Jubel der Paradeteilnehmer und aller Teilnehmer der Veranstaltung und sandte dem ganzen Volk der Republik anlässlich des Gründungstages des würdevollen Staates einen herzlichen Gruß.
   Dem Herrn Kim Jong Un und den Kadern der Partei, Regierung und Armee überreichten die Mitglieder der Kinderorganisation duftende Blumensträuße.
   Auf der Tribüne erschienen Choe Ryong Hae, Mitglied des Präsidiums des Politbüros des ZK der Partei der Arbeit Koreas, erster stellvertretender Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten und Vorsitzender des Präsidiums der Obersten Volksversammlung der Demokratischen Volksrepublik Korea, Jo Yong Won, Mitglied des Präsidiums des Politbüros und Sekretär für Organisation des ZK der Partei der Arbeit Koreas, Kim Tok Hun, Mitglied des Präsidiums des Politbüros des ZK der Partei der Arbeit Koreas und Vorsitzender des Kabinetts der Demokratischen Volksrepublik Korea, und Pak Jong Chon, Mitglied des Präsidiums des Politbüros und Sekretär des ZK der Partei der Arbeit Koreas.
   Zugegen waren auf der Tribüne auch die Funktionäre der Partei und Regierung, des Kabinetts, der Komitees, Ministerien und zentralen Institutionen und die Aktivisten und verdienstvollen Persönlichkeiten, die zur Verstärkung und Entwicklung der Republik außerordentliche Beiträge geleistet haben, sowie die Kader der bewaffneten Organe.
   Die Persönlichkeiten, die lange Jahre in der Partei und Regierung gearbeitet hatten, wurden zur Tribüne eingeladen.
   Im Gästerevier waren die Teilnehmer der Festveranstaltung.
   Unter der freudvollen Atmosphäre des Begehens der 73-jährigen Geschichte der Republik wurde die Staatsflagge feierlich aufgezogen.
   Unter den Klängen des Liedes „Das leuchtende Vaterland“ wurden 21 Salutschüsse abgegeben.
   Ri Il Hwan, Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas, hielt eine Rede.
   Er sagte, die heutige feierliche Parade zum 73. Gründungstag des ruhmreichen Heimatlandes, der Demokratischen Volksrepublik Korea, gelte als ein hehrer Respekt der Söhne und Töchter der Republik gegenüber ihrer lieben mütterlichen Heimat sowie als ein großer Marsch der Sieger, die alle Herausforderungen und Schwierigkeiten tapfer überwunden und mit eigener Kraft eine großartige Geschichte des Vaterlandes geschaffen haben.
   In Widerspiegelung des einmütigen Glückwunsches des gesamten Volkes des ganzen Landes erwies er den Genossen Kim Il Sung und Kim Jong Il, die die Würde und Ehre des Vaterlandes und des Volkes wiedererlangt und diesen ihr ganzes Leben lang zum Ruhm verholfen hatten, Hochachtung und brachte dem Herrn Kim Jong Un, Symbol aller Siege des Staates und großem Vertreter der Würde, den größten Ruhm und den herzlichsten Gruß dar.
   Er fuhr fort: Trotz der beispiellosen Schwierigkeiten und Bewährungsproben beharrten unsere Partei und unser Staat noch fester auf der Selbständigkeit und Selbstverteidigung und wich vom Weg zu Juche und Sozialismus keinen einzigen Schritt zurück. Dass die Republik als eine Festung der Souveränität, die den Traum und das Ideal des Volkes in die Tat umsetzt, ihre Würde demonstriert, ist ein kostbarer Sieg, der im unbeugsamen Kampf für die Verteidigung des Vaterlandes des Volkes errungen wurde.
   Zum Schluss appellierte der Redner an alle, unter der Führung vom Herrn Kim Jong Un den koreanischen Sozialismus, der durch erhabenen Kampf verteidigt und demonstriert wurde, ständig zu glorifizieren und im festen Zusammenschluss unter dem Banner der Priorität unseres Staates für das ewige Gedeihen der Republik kräftig zu kämpfen.
   Im Anschluss daran gab es die Kontrolle der Bereitschaft zur Militärparade.
   Dem Sekretär für Organisation des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas, Jo Yong Won, Mitglied des Präsidiums des Politbüros des ZK der Partei, erstattete der Befehlshaber der Roten Arbeiter- und Bauernwehr, Kang Sun Nam, den Bericht, dass sich die Paradetruppen aufgestellt haben, um sich der Kontrolle der Bereitschaft zur Militärparade zu unterziehen.
   Jo Yong Won inspizierte die Paradetruppen.
   Er berichtete dem Generalsekretär der Partei der Arbeit Koreas, Kim Jong Un, dass die Militärparade der Zivil- und Sicherheitsstreitkräfte zum 73. Gründungstag der Demokratischen Volksrepublik Korea vorbereitet sei.
   Es begann die feierliche Parade der Zivil- und Sicherheitsstreitkräfte, die unter der Leitung der großen Partei zur mächtigen Kampfformation für die Verteidigung der Heimat und des Vaterlandes und zur zuverlässigen Flankentruppe der Volksarmee entwickelt wurden.
   Dem Kommandowagen des Befehlshabers der Roten Arbeiter- und Bauernwehr folgend marschierte an der Spitze der Paradekolonnen die Kolonne der Division der Parteimitglieder der Stadt Pyongyang, einer Gardeformation und mächtigen Elitetruppe, die das Zentralkomitee der Partei in der Nähe verteidigt.
   Danach betraten die Kolonnen der Roten Arbeiter- und Bauernwehr der Bezirke Nord- und Süd-Phyongan, Nord- und Süd-Hwanghae, Jagang, Kangwon, Nord- und Süd-Hamgyong und Ryanggang unter der Leitung der Verantwortlichen Sekretäre der Bezirksparteikomitees den Platz.
   Der Generalsekretär Kim Jong Un sandte den tapferen Paradekolonnen, die mit dem unerschütterlichen Schwur, trotz aller Wechselfälle mit dem Staatsführer Ideologie, Willen und Schicksal zu teilen und die Führung der Partei treu zu unterstützen, kräftig vorbeimarschierten, die kämpferischen Grüße.
   Auch die Kolonnen der Zivilstreitkräfte, darunter die des Eisenbahnministeriums, des Vereinigten Eisenhüttenwerkes „Kim Chaek“, der Staatlichen Akademie der Wissenschaften, der Kulturschaffenden und Künstler, der Sportler, der Kim-Il-Sung-Universität und der Roten Jungen Garde, zogen durch den Platz.
   Nach den Kolonnen der Zivilstreitkräfte marschierte die Kolonne der Truppe für soziale Sicherheit.
   Die Kolonnen der motorisierten Truppen der Roten Arbeiter- und Bauernwehr, die die Lebenskraft des Militärkurses der Partei der Arbeit Koreas für Selbstverteidigung demonstrieren, erschienen auf dem Platz.
   Im Anschluss an die Militärparade fand auf dem Kim-Il-Sung-Platz die Soiree der Jugendlichen und Studenten statt, wobei die feierlichen Feuerwerke knallten.
   Nach der Soiree mit Feuerwerken erwiderte Herr Kim Jong Un winkend die stürmischen Hochrufe der Massen.