/ Kultur - Alltagsleben
Für besseren Lebensraum
   Landesweit werden die mittel- und langfristigen Pläne für den Umweltschutz voller Dynamik forciert und dabei große Fortschritte erzielt.
   Das Forschungszentrum für Umwelttechnik trifft verschiedene technische und sachliche Maßnahmen dafür, in der ganzen Republik die Dichte der Überwachung der atmosphärischen Umwelt zu erhöhen und Aufsicht über die Luftverschmutzung zu führen. Daneben werden fortgeschrittene Umweltschutztechniken entwickelt.





   Das Institut für Nanophysik und -technologie der Technischen Universität „Kim Chaek“ erfand eine Technik, die mittels des Ozons mit starker Aktivität den Reinigungsgrad der Abwässer aus den Fabriken und Betrieben beachtlich erhöht und so die Umwelt schützt.



   Die Außenhandelsverwaltung Taehung hat eine Anlage für umweltgerechte Behandlung des Treibstoffs entwickelt und führt sie in viele Bereiche ein.
   Abteilungsleiter Ryang Tong Chol sagt:
   „Bei der Herstellung dieser Anlage gingen wir sowohl von der Sparung des Kraftstoffes als auch vom Umweltschutz aus. Da sie dafür sehr wichtig ist, haben wir die Forschungen vertieft.
   Zurzeit führen wir in alle Institutionen, die den Treibstoff verwenden, diese Anlage ein.“
   Mit dem aktiven Schutz der Umwelt wird eine bedeutende Politik der Partei der Arbeit Koreas und der Regierung der Demokratischen Volksrepublik Korea durchgesetzt, bei der es darum geht, dem Volk ein besseres natürliches und Lebensumfeld zu gewähren.