/ Reiseführer
Parteigründungs-
monument
   Am 10. Oktober Juche 84 (1995) wurde das Parteigründungsmonument aus Anlass des 50. Gründungstages der Partei der Arbeit Koreas eingeweiht.
   Dieses Monument, das die unvergänglichen Verdienste der früheren Partei- und Staatschefs Kim Il Sung und Kim Jong Il um den Aufbau der Partei überliefert, befindet sich in der Munsu-Straße der Hauptstadt Pyongyang.



   Das Monument besteht aus den Türmen, die Hammer, Sichel und Pinsel darstellen, und einem runden Band mit der Losung „Es lebe die Partei der Arbeit Koreas, Organisatorin und Leiterin aller Siege des koreanischen Volkes!“, einem Sockel und drei Bronzeskulpturen in Relief.
   Die Türme sind jeweils 50 m hoch. Der innere Durchmesser des runden Bandes beträgt 42 m und der äußere 50 m. Der Durchmesser des Sockels ist 70 m.
   Der Hammer, die Sichel und der Pinsel, die der Arbeiter, der Bauer und der Intellektuelle fest halten, stehen senkrecht und sind vom runden Band umschlossen. Damit werden der Charakter und die großen Verdienste der PdAK, einer Massenpartei vom Juche-Typ aus Arbeitern, Bauern und Intellektuellen, intensiv gezeigt.
   Im Inneren des runden Bandes sind drei große Reliefdarstellungen über die historischen Wurzeln der PdAK, die Macht des festen Zusammenschlusses und den Kampf der Partei und des Volkes für die Verwirklichung der Souveränität der Menschheit.







   Jede Reliefdarstellung ist 4,1 m hoch und 28 m lang.
   Das Parteigründungsmonument ist ein Symbol der PdAK, die um die Verwirklichung der koreanischen Revolution und der Souveränität der Menschheit kämpft. Es versinnbildlicht auch den festen Zusammenschluss des ganzen Volkes um Partei und Führer.